Rebell Rosé Mix
Wein geht auch anders!Dafür rebelliert diese Rosé-(Mix)-Weinschorle.Leichtperlig mit natürlichen Aromen von Pfirsichen, exotischen Früchten und Noten von Wacholder, frischt er jede Party auf. Egal ob im Sommer, im Wintergarten aber vor Allem für unterwegs. Die handlichen Flaschen passen perfekt in jede Handtasche für den Weg zum Brunch oder zur Diskothek. Also, gute Laune angesagt. Aber aufpassen, ist extrem süffig und geht runter wie Nix. Rucki-Zucki haste einen Sitzen. Persönlich trinke ich den Rebell gerne wenn die Sonne rauskommt und man ihre Wärme im Gesicht spüren kann. Also, nicht nur im Sommer geil. Vor allem gut geeignet beim Picknick oder anderen Outdoor-Aktivitäten.Aber auch nach dem Sport finde ich den Rosé-Mix fett, weil mit "nur" 6% Alk knallt es nicht so schnell rein wie ein konventioneller Wein. Die angenehme Kohlensäure wirkt Durstlöschend und die natürliche Restsüße vom Traubenmost gibt schnell wieder Energie. Vor allem bei Golfern kommt die Schorle gut an. Nicht dass der normale Wein weniger gut ankommt, knallt ja mehr... 
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.275 Liter (12,73 €* / 1 Liter)

3,50 €*
Tipp
Begegnung Cuvée Weiß
Die Begegnung von Muskatteller, Riesling und Weißburgunder funktioniert. Der Riesling liefert die knackige Säure und eine angenehme mineralische Frische, der Muskateller diese geile Aromatik von Orange und Pfirsich und der Weißburgunder die buttrige Schmelze. Eine duftige Mische von Aromen.Wunderbarer Trinkfluss wenn man ihn Solo genießt aber auch geil zu Meeresfrüchten oder gerilltem Fisch, asiatischen Gerichten von Sushi zu Süß-Sauer und kreative Salate mit fruchtigen Aromen beziehungsweise Früchten.  Es können durchaus kräftige Gerichte gereicht werden. Trotz seines "easy-drinking-feel" hat diese Weißweincuvée mehr als ausreichend Body und kann somit fast uneingeschränkt kombiniert werden.Apropos kreativ-fruchtige Salate... Schon mal Tomate, Pfirsich, Avocado und Burrata kombiniert? Dann wird es aber Zeit. Noch ein paar Essigperlen drüber streuseln und Guden. 
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (11,33 €* / 1 Liter)

8,50 €*
Luff X Rosé
Rote Früchte -und das nicht zu knapp- bringt dieser Rosé auf den Tisch: Erdbeere, Himbeere, Kirsche und eine tolle Farbe sorgen für gute Laune, zum Beispiel beim Mädelsabend oder mein persönliches Highlight; BBQ- schön mit pfeffrigen Marinaden und Smoke. Lasst es knallen mit diesem leichten, beerigen Spaßmacher.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (11,33 €* / 1 Liter)

8,50 €*
Brücke Roséwein Weingut Sterneisen
Ein Rosé, den man geschmacklich eher in Süd-Frankreich verorten würde als in Süd-Deutschland. Hergestellt mit dem Saigné-Verfahren. Das heißt, aus dem Saft, der einige Zeit nach dem zerquetschen mit samt Haut und Stämmen erstmal liegen gelassen wurde. Der sogenannten Rotweinmaischen. Dies verleiht dem Rosé Tiefe und Eleganz, als auch seine deutliche Lachsfarbe.Claudia (die Winzerin ;) ) beschreibt den Wein wie folgt: Schnörkellos, ausbalanciert, filigran mit grazilen Noten von (erd)beerigen  Fruchtaromen und anklängen von Tee. Ein eigenständiger Wein, der Reifepotenzial besitzt und nicht zwingend jung getrunken werden muss. Da bekommt man Lust zum Trinken.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (9,60 €* / 1 Liter)

7,20 €*
Weißburgunder Große Reserve
Schmackofatz... was ein Traum: Dazu kann ich mir ein lecker Brathendl mit Pommes vorstellen, gebratene Pilze oder noch geiler, Swiss-Cheese-Burger mit Pilzen. Fett...Gelbgrüne Farbe im Glas, die Nase offenbart zart eingebundene Röstaromen, nussig, reife Birnenfrucht, am Gaumen komplex und kremig, mineralisch. Zudem hat der Wein gutes Lagerpotenzial und kann noch ein paar Jahre im Keller reifen. Dadurch dürfte er noch kremiger und karamelliger werden. Denkst du auch gerade an Popcorn? Das passt auch einfach mega.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (26,00 €* / 1 Liter)

19,50 €*
Sweet Explosion
Lieblich und liebevoll - ein Weißwein, der am besten geteilt werden sollte. Für Zuckerschnuten, Weineinsteiger und Romantiker, die das erste Date noch etwas nachsüßen wollen. Zwei Gläser, White Explosion und einen Sonnenuntergang - mehr braucht es nicht.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (11,93 €* / 1 Liter)

8,95 €*
Vier Sorten Rosé Bio
Strahlendes bronze-rosa, reifer Beerenmix sowie Weichsel (Sauerkirsche bei uns genannt) in der Nase und Gaumen, belebend frisch, trinkfreudiger Sommerwein.Speisenempfehlung kann ich für Asiatisch-Pikant und BBQ geben. Für die Weinnerds: Biologisch, händische Ernte, Stahltank, Drehverschluss, Jg. 2020, trocken, 12vol%, zu gleichen Teilen aus: Merlot, Cabernet Sauvignon, Rössler & Zweigelt - die gesamten Trauben wurden am selben Tag geerntet und zusammen verarbeitet.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (16,67 €* / 1 Liter)

12,50 €*
Wein Tasting Online - Vegane Weine | 20.02.2024
Freie Plätze : 36 Paket | Bundle
Wein Tasting Online - Vegan | 20.02.2024 Hole dir deine Weinprobe nachhause und verkoste die Wein Tasting Box ganz einfach in deinen eigenen vier Wänden. Wann: 20.02.2024 | 18:00 Uhr Wo: Na bei dir zuhause Wie: Einfach bestellen, Wein zukommen lassen und einwählen. Den Link bekommst du nach Bestätigung der Anmeldung. (Bitte beachte die Lieferzeiten für den Wein damit er auch rechtzeitig geliefert werden kann) Was: 6 vegane Weine im Wert von über 60 € zum probieren inklusive Versandkosten  
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 4.5 Liter (10,00 €* / 1 Liter)

45,00 €*
Tipp
Red Barrel
Der perfekte Wein für genussvolles Kochen und Genießen.Knochen-trocken, tiefrot und unfassbar aromatisch ist dieser Holzfass gereifte Rotschopf.Zum und am besten im sonntäglichen Schmorbraten bringt dieser Rotwein Noten aus Sauerkirsche, Vanille und Schokolade mit an den Mittagstisch. Ja, man darf sich auch gerne mal zu Mittag ein bisschen Vino gönnen aber auch zum Feierabend taugt der Wein bestens.Wenn dieser rote Tropfen nicht gerade zum Kochen von Schmorbraten und Co. genommen wird kann man ihn auch Vegan genießen, da beim filtrieren des  Red Barrel auf Tierische Proteine zum binden der Trübstoffe verzichtet wurde.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (16,00 €* / 1 Liter)

12,00 €*
Wein Tasting Online - Vegane Weine | 23.01.2024
Freie Plätze : 40 Paket | Bundle
Wein Tasting Online - Vegan | .2024Hole dir deine Weinprobe nachhause und verkoste die Wein Tasting Box ganz einfach in deinen eigenen vier Wänden.Wann: 2024 | 18:00 UhrWo: Na bei dir zuhauseWie: Einfach bestellen, Wein zukommen lassen und einwählen. Den Link bekommst du nach Bestätigung der Anmeldung.(Bitte beachte die Lieferzeiten für den Wein, damit er auch rechtzeitig geliefert werden kann)Was: 6 vegane Weine im Wert von über 60 € zum probieren inklusive Versandkosten  
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 4.5 Liter (10,00 €* / 1 Liter)

45,00 €*
Vindigène Casanova Rouge
Diese Rarität wird aus der in Korsika heimischen Rebsorte Carcaghjolu Neru gewonnen, die im 19. Jahrhundert ursprünglich aus der benachbarten Region Sardinien über den Hafen von Bonifacio stammte und nun mehr nur noch auf wenigen Hektar angebaut wird.Bei der Verarbeitung des Lese Gut werden Teils ganze Traubenbündel, als auch der gepresste Saft, in einer langen Kaltmazeration verwendet, um im Laufe der Zeit eine sanfte und progressive Extraktion zu erreichen. Hier bei Casanova lässt man den Wein einfach Wein sein ohne großartig einzugreifen. So hat man sich auch entschieden den Wein nicht zu filtrieren und durfte ihn daher auch als Naturwein und Vegan labeln.Angesichts des aktuellen Trends, junge, leichte Rotweine zu trinken, schenkt uns dieser Carcaghjolu einen Wein Tanninen, die zwar zunächst rustikal wirken können, ohne aber dabei rau zu sein. So wie er jetzt in der Flasche liegt, drückt sich dieser Jahrgang heute durch Noten von schwarzen Früchten, insbesondere schwarze Johannisbeere aus, kombiniert mit einem vegetabilen Unterholz-Charakter und einem Hauch von Vanille aufgrund der teilweisen Reifung in jungen Holzfässern. Jetzt schon noch Charakterstark, hat dieser klasse Wein das Potential einfach noch zu reifen um noch dichter und komplexer zu werden.Wenn man kulinarisch die Region betrachtet passt dieser leichte Rotwein zu gegrilltem Fisch und mediterranem Gemüse.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (20,00 €* / 1 Liter)

15,00 €*
Moderato le Rouge 0%
Endlich mal ein alkoholfreier Wein der was kann.Angenehme Tannin-Struktur, tolle Frucht ohne viel Restsüße und milde Säure.  Jetzt kann ich unbesorgt behaupten dass es besser schmeckt als jeder rote Traubensaft. Grenache eignet sich wirklich klasse zur Herstellung von alkoholfreien Weinen. Spritzige Leichtigkeit mit vollem Wein-Feeling. Super intensive Farbe, mir der man sogar aus Jux und Tollerei auf Leinwänden malen kann. (Ehrlich, habe ich testen lassen)Klar, der Alkohol fehlt als Geschmacksträger und in der Fülle merkt man seine Abwesenheit auch. Wer das aber in Kauf nimmt, wir hier eine echte Überraschung erleben.Also voller Genuss ohne Kopf, Histamin ist bei Rotwein auch eher gering und da kein Alkohol drin ist hat der gute Stoff auch weniger Kalorien als herkömmlicher Wein. Brauchst du noch mehr Gründe? Hier ist vllt. noch einer: 100% BIO
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (13,20 €* / 1 Liter)

9,90 €*
Blon is the new IPA
Blon is the new IPA ist ein mit Hopfen (JA, Hopfen) versetzter Schaumwein aus Korsika.Nicht nur ist die Rebsorte Biancu Gentile eine super aromatische Traube, sie ist eine autochthone Sorte und  auch fast nur auf Korsika zu finden. Durch den hinzugegebenen Hopfen und der Kohlensäure bekommt der Schaumwein seine außergewöhnliche Aromatik von Birne, Quitte und einer angenehmen herben Note. Die alkoholische Gärung wurde früh abgebrochen sodass der Wein nur 5% Alkohol mitbringt. Dafür halt auch wesentlich mehr Restzucker...Im Geschmack erinnert es mich eher an einen Cidre. Einfach mal ausprobieren lohnt sich.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (22,67 €* / 1 Liter)

17,00 €*
Luff GB Barrique
"Der ins Glas gegossene Sonnenschein am trüben Nachmittag"So beschreibt Christian seinen Grauburgunder aus dem Barrique-Holzfass. Der GB #BARRIQUE hat sich prächtig entwickelt. In der Nase wirkt er zunächst etwas hart, der Holzton ist prägnant. Ich denke direkt an einen schweren, alkoholischen Wein. Vollmundig ist er, der erste Schluck. Die 13,5% Umdrehungen spüre ich kaum, stattdessen kommen die angenehm karamelligen Noten der Holzfasslagerung hervor. Fruchtig, aber keineswegs Süß habe ich einen vollmundigen, kräftigen Wein der trotz seines ersten Eindruckes überraschend geschmeidig ist. Wer sich ein wenig an Holzfassgelagerte Weißweine herantasten möchte, hat mit dem GB #BARRIQUE den richtigen Vino. Wie Christian so schön sagt: VIVA LA VINIFICATION! 
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (17,27 €* / 1 Liter)

12,95 €*
Casanova Orange Wine
Orange Wine, die vierte Farbe in Sachen Wein.Das Weingut Casanova ist auf Korsika der erste Schuppen der sich an dem Trend Orange Wine gewagt hat. Und das haben sie auch gut umgesetzt.Wie wird Orange Wein gemacht? Wie Rotwein! Aber mit Weißweintrauben. Nach der Ernte werden die Trauben gequetscht und erstmal 2 Wochen im Stahltank liegen gelassen. Im Fachjargon nennt man das auf der Maische lassen beziehungsweise Mazerieren. Durch den langen Kontakt mit Schale, Kernen und Stängeln bekommt der Wein die milden Tannine die sich sanft an den Gaumen legen. Im Aroma trotzdem fruchtig und überraschend leicht. Auf jeden Fall originell aber nicht zu extrem und daher noch immer einfach zu trinken.
Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage²

Inhalt: 0.75 Liter (21,33 €* / 1 Liter)

16,00 €*

Wein ist nicht vegan. Aber warum?

Wein ist nicht grundsätzlich vegan. Das überrascht viele Menschen im ersten Moment, denn die Basis sind ja schließlich Weintrauben, also Früchte. Das stimmt zwar, aber ganz so einfach ist es leider nicht. Wenn du wissen möchtest, was genau an Wein nicht vegan ist, wie vegane Weine hergestellt werden und woran du einen veganen Rotwein, Weißwein oder Rosé erkennst, dann lies diesen Artikel.

Der Herstellungsprozess macht den Unterschied

Wie bereits beschrieben, ist die Grundzutat von Wein, die Weintraube, vegan. So weit, so gut. Es gibt auch keinen Unterschied zwischen veganem Wein und nicht veganem Wein während des Anbaus der Trauben in den Weinbergen oder während der Lese. Ein Weingut könnte also grundsätzlich beides herstellen. Erst durch die Filtration beziehungsweise die Klärung oder die Schönung kommt der Wein mit tierischen Produkten in Berührung, denn hierfür werden tierische Hilfsmittel verwendet. Das Spannende ist, dass hauptsächlich ästhetische Gründe dazu geführt haben, dass in der Antike mit der Klärung des Weins begonnen wurde – das Auge trinkt ja bekanntlich mit. Vor der Klärung ist Wein nämlich durch die darin befindlichen Schwebstoffe zum Beispiel von der Schale oder den Kernen der Traube, eher trüb und sieht nicht besonders lecker aus. Oder würdest du ein trübes Tröpfchen genießen wollen? Erst nach der Klärung ist der Wein so schön klar und intensiv leuchtend, wie wir ihn lieben. Der Vollständigkeit halber soll hier aber auch erwähnt werden, dass sich die Klärung – je nach Weinsorte – auch positiv auf den Geschmack auswirken kann, da dadurch zum Beispiel auch Gerbstoffe reduziert werden, was für ein milderes Aroma sorgt. Es sind also die tierischen Stoffe, die dafür sorgen, dass Wein nicht vegan ist.

Was sind tierische Hilfsmittel und wie funktionieren sie?

Um den Wein zu klären oder zu schönen werden ihm Stoffe zugesetzt, die die Fähigkeit haben, die Schwebteilchen an sich zu binden, und zwar ohne den Geschmack negativ zu verändern. Hierzu werden in der konventionellen Weinherstellung tierische Proteine verwendet wie zum Beispiel:

  • Eiweiß
  • Protein aus der Fischblase
  • Gelatine
  • Kasein aus Frischmilch

Diese setzen sich mit den Trübstoffen am Boden des Fasses ab und können nach der Klärung ganz einfach abgekippt werden. Die tierischen Inhaltsstoffe werden also wieder entfernt. Das ist Grund genug für die EU, den Winzern zu gestatten, dass sie die verwendeten Klärmittel und andere Hilfsstoffe nicht als Inhalt auf dem Flaschenetikett angeben müssen. Im Endeffekt führt diese Intransparenz allerdings zur Verunsicherung bei Veganern. Denn auch wenn nicht viel Eiweiß benötigt wird – drei Eiweiß für etwa 100 Liter Wein – und davon in der Regel keine Rückstände bleiben, ist der Wein nicht vegan, da im Produktionsprozess Stoffe tierischen Ursprungs eingesetzt werden.

Veganer Wein – so wird er hergestellt

Wie bereits erwähnt, ändert sich beim Anbau auf dem Weingut und bei der Lese nichts. Das wäre erst der Fall, wenn der Wein auch Bio sein soll. Doch das soll hier nicht das Thema sein. In Bezug auf die Herstellung eines veganen Weins gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder verwendet der Winzer nicht tierische Hilfsmittel zur Klärung oder er setzt auf eine natürliche Klärung, die bei vielen Weinsorten ebenfalls möglich ist.

Vegane Hilfsmittel

Gut erprobte und gern verwendete nicht tierische Klärmittel sind:

  • Proteine aus Erbsen, Bohnen oder Kartoffelstärke
  • Aktivkohle
  • Mineralerde Betonit
  • Agar-Agar

Im Vergleich zur Klärung mit tierischen Stoffen dauert der vegane Klärungsprozess zwar etwas länger, doch das Ergebnis ist ebenso gut. Übrigens ist auch eine Harmonisierung des Geschmacks damit möglich. So verhindert zum Beispiel Aktivkohle Geruchsirritationen, Geschmacksfehler und Verfärbungen.

Natürliche Klärung – oder: Gut Ding will Weile haben

Am natürlichsten entwickelt sich veganer Wein, wenn ganz auf den Einsatz von Hilfsmitteln verzichtet wird. Doch keine Sorge, das bedeutet nicht, dass du ein trübes Getränk genießen musst, damit ist vielmehr gemeint, dass sich der Wein selbst klären kann. Dieser Prozess dauert allerdings wesentlich länger – Wochen, Monate oder manchmal sogar Jahre – da gewartet wird, bis sich die Schwebstoffe von alleine abgesetzt haben. Auf die Vollmundigkeit des Geschmacks kann sich diese längere Dauer ebenfalls positiv auswirken.

Eigenschaften von veganem Wein

Veganer Wein ist quer durch alle Rebsorten in sämtlichen Geschmacksrichtungen erhältlich - egal, ob es sich um Weißwein, Rotwein oder Rosé handelt. Kurz zusammengefasst, zeichnet sich veganer Wein durch folgende Eigenschaften aus:

  • keine Qualitätsunterschiede durch vegane Hilfsmittel
  • quer durch alle Rebsorten erhältlich
  • sämtliche Geschmacksrichtungen sind möglich
  • keine tierischen Hilfsstoffe
  • alternative nicht tierische Hilfsstoffe
  • auch ideal für Allergiker
  • nicht teurer als konventioneller Wein

So erkennst du vegane Weine

Jetzt weißt du, wie veganer Wein hergestellt wird. Doch wie beschrieben gibt es keine Kennzeichnungspflicht für eingesetzte Hilfsmittel. Woran erkennst du also, ob dein Pinot Grigio, Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay, Grauburgunder, Riesling oder sonstiger Wein deiner Wahl vegan ist?

Ein einfacher Weg, der sich in der Praxis auch bei anderen Lebensmitteln – vegan und auch Bio – bewährt hat, ist ein entsprechendes Siegel. Leider gibt es noch keine einheitliche Kennzeichnung für vegane Weine. Häufig werden folgende Vegan-Siegel verwendet, die auch die Inhaltsstoffe zur Erzeugung eines Produktes berücksichtigen:

  • Das V- Label der European Vegetarian Union. Dabei handelt es sich um eine international anerkannte und geschützte Marke zur Kennzeichnung vegetarischer und veganer Produkte.
  • Die Veganblume der Vegan Society England. Sie ist ein internationales Gütesiegel für vegane Produkte.
  • Das Vegan-Label der veganen Gesellschaft Deutschland e.V.. Im Unterschied zum V-Label und der Veganblume muss hier auch die Produktverpackung frei von tierischen Inhalts- und Hilfsstoffen sein. Des Weiteren dürfen die Herstellung, die Verarbeitung und die Verpackung nur in Räumen stattfinden, in denen ausschließlich vegane Lebensmittel produziert werden.

Doch auch ohne Vegan-Siegel kann ein Produkt für die vegane Ernährung geeignet sein. Befindet sich auf der Weinflasche also der Hinweis: „ungefiltert“ oder „ungeklärt“, deutet dies ebenfalls auf ein veganes Produkt hin. Denn ohne Klärung auch keine tierischen Hilfsmittel.

Sind vegane Weine auch Bio?

Hier lautet die Antwort ganz klar: Nein! Auch wenn die Begriffe „Vegan“ und „Bio“ häufig in Kombination verwendet werden, so bedingen sie sich nicht gegenseitig. Die Herstellung eines Bio Weins unterliegt anderen Anforderungen als ein vegetarischer Wein. Hierfür gibt es Bio Standards, die im Rahmen der jeweiligen Bio Zertifizierung vorgegeben sind. Eines der größten Weinanbaugebiete, in denen auch Bioweine hergestellt werden, ist La Mancha und liegt in Spanien. Doch auch viele andere Weingüter haben sich mittlerweile auf den Bio Anbau spezialisiert.

Vegan ist nicht gleichbedeutend mit hoher Qualität

Viele Menschen glauben, dass vegan auch ein Qualitätsmerkmal ist. Das ist allerdings nicht zwangsläufig der Fall – auch nicht beim Wein. Die Bezeichnung vegan gibt allein Auskunft über den Herstellungsprozess und sagt nichts über die Weinqualität aus. Hier ist es wie bei allen Weinen – es gibt Gute und Schlechte. Bezüglich der Weinqualität bieten Kennzeichnungen wie QbA (Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete) oder AOP, eine Weinkategorisierung für die qualitativ hochwertigsten Weine Frankreichs, Orientierung. Oder du probierst den Wein einfach und entscheidest selbst, welcher dir am besten schmeckt.

Fazit zu veganem Wein

Veganer Wein und konventioneller Wein unterscheiden sich nicht durch die Trauben oder den Anbau, sondern durch die Filtration und Klärung während des Herstellungsprozesses. Das sind gute Nachrichten für Veganer, denn durch eine Anpassung des Herstellungsprozesses kann veganer Wein hergestellt werden. Da die Nachfrage besteht, haben sich den letzten Jahren immer mehr Winzer entschieden, ihren Wein vegan herzustellen und über unseren Shop mit zu vertreiben. Auch eine Kombination aus Bio und vegan ist beliebt, wobei der biologische Weinanbau mit weitreichenderen Maßnahmen verbunden ist. Es stehen also viele verschiedene geschmackvolle Weine wie ein Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon, Merlot, Chardonnay oder Riesling sowohl für Fleischesser als auch für Vegetarier und Veganer zur Verfügung. Welcher Wein-Typ bist du?


FAQ:

Wann ist Wein vegan?

Wein ist vegan, wenn er entweder ohne tierische Hilfsmittel gefiltert oder geklärt wird oder ganz ohne Klärung auskommt. Denn allein der Herstellungsprozess ist dafür verantwortlich, dass ein Wein nicht vegan ist. Dort kommen nämlich tierische Hilfsmittel zum Einsatz. Sowohl beim Anbau als auch während der Lese ist der Wein vegetarisch bzw. vegan.

Wie wird veganer Wein geklärt?

Bei der Klärung eines veganen Weins werden tierische Produkte wie Gelatine durch Pflanzliche ersetzt. Zu den am häufigsten verwendeten nicht tierischen Hilfsmitteln gehören pflanzliche Proteine aus Erbsen, Bohnen oder Kartoffeln sowie Aktivkohle oder die Mineralerde Betonit.

Wie wird veganer Wein hergestellt?

Veganer Wein und konventioneller Wein werden auf die gleiche Weise angebaut, wachsen an der gleichen Rebe und auch die Lese erfolgt bei beiden Varianten gleich. Einzig im Herstellungsprozess wird entschieden, ob es sich um einen veganen oder einen konventionellen Wein handelt. Veganer Wein wird entweder mit nicht tierischen Hilfsmitteln wie pflanzlichen Proteinen, Aktivkohle oder natürlicher Mineralerde geklärt oder es wird komplett auf Klärung verzichtet.

Unterschied veganer Wein und normaler Wein?

Der Unterschied zwischen veganem Wein und normalem Wein liegt einzig und allein im Herstellungsprozess. Anbau und Lese sind komplett gleich. Während der Winzer bei veganem Wein pflanzliche Hilfsmittel zur Klärung einsetzt oder komplett auf die Klärung verzichtet, wird normaler Wein mit tierischen Hilfsmitteln geklärt. Auch wenn danach so gut wie keine tierischen Rückstände enthalten sind, so wurden diese dennoch verwendet – das Produkt ist also nicht für Veganer geeignet.

Wein vegan oder nicht?

Wein ist nicht zwangsläufig vegan. Das liegt am Herstellungsprozess, denn zur Klärung und geschmacklichen Harmonisierung werden tierische Hilfsmittel wie Eiweiß, Gelatine, Kasein aus Frischmilch oder Protein aus der Fischblase verwendet. Bei einem veganen Wein ist der Herstellungsprozess angepasst. Das bedeutet, tierische Hilfsmittel werden durch pflanzliche wie pflanzliche Proteine oder das Geliermittel Agar-Agar ersetzt oder es wird komplett darauf verzichtet.

Woran erkennt man veganen Wein?

Am einfachsten erkennt man veganen Wein, wenn die Flasche mit einem entsprechenden Siegel versehen ist. Auch der Zusatz „ungeklärt“ oder „ungefiltert“ deutet auf ein veganes Produkt hin, denn ohne diesen Prozess kommt der Wein nicht mit tierischen Produkten in Berührung.

Warum ist Wein nicht vegan?

Konventionell hergestellter Wein ist nicht vegan, weil tierische Produkte während des Herstellungsprozesses zum Einsatz kommen. Diese haben die Aufgabe, den Wein zu klären, dass heißt, ihn von Schwebstoffen zu befreien. Sie führen ebenfalls zu einer Harmonisierung des Geschmacks, da auch Gerbstoffe reduziert werden.

Was ist an Wein nicht vegan?

Kurz und knapp: Die Herstellung im konventionellen Sinne ist nicht vegan. Hierbei werden nämlich tierische Hilfsmittel wie Eiweiß, Gelatine, Protein aus der Fischblase oder Kasein aus Frischmilch zur Filtration und Klärung verwendet.

Ist Wein vegetarisch?

Betrachtet man allein die Hauptzutat, also die Weintrauben, so ist Wein sehr wohl vegetarisch. Ein konventionell hergestellter Wein wird allerdings mit tierischen Hilfsmitteln geklärt, das bedeutet, dass das Endprodukt nicht vegetarisch ist. Es gibt allerdings vegetarische Alternativen, hier ist der Herstellungsprozess angepasst. Es werden nur pflanzliche Hilfsmittel verwendet.

Welcher Wein zu vegetarischem Essen?

Zu vegetarischen Speisen eignen sich sowohl Rotwein als auch Weißwein oder ein Rosé. Es hängt, wie auch bei Fleischgerichten von den jeweiligen Zutaten ab, welcher Rotwein, Weißwein oder Rosé am besten harmoniert. Und natürlich geht es auch darum, welcher Wein dir persönlich schmeckt - trocken, lieblich oder eher frisch? Lass dich vom Fachhändler deines Vertrauens beraten, er kann dir garantiert den passenden alkoholhaltigen Traubensaft zu deinem liebsten Gemüse aus der vegetarischen Küche empfehlen.

Warum ist Wein nicht vegetarisch?

Konventionell hergestellter Wein ist nicht vegetarisch, weil im Herstellungsprozess tierische Hilfsmittel zur Klärung des Weins eingesetzt werden. Diese setzen sich zwar ab, wenn sie die Trübstoffe aufgenommen haben und werden dann abgegossen, aber der Wein ist mit tierischen Bestandteilen in Berührung gekommen.